Press_Shot_2_Shabazz_Palaces_2017._Please_Credit_Victoria_Kovios

Shabazz Palaces

YUCA & Konzertbüro Schoneberg präsentieren

Empfohlen von ByteFM, Cosmo & Spex

Shabazz Palaces veröffentlichten am 14.07.17 nicht ein Album, nein, es waren gleich zwei Alben! „Quazarz vs. The Jealous Machines“, die vierte Platte der Band und Zwilling zu „Quazarz: Born on a Gangster Star“ werden am gleichen Tag via Sub Pop veröffentlicht. Mit Highlights wie “30 Clip Extension”, “Julian’s Dream (ode to a bad)” und “Effeminence”.

Shabazz Palaces zuvor angekündigtes, drittes Album „Quazarz: Born On A Gangster Star“ wurde innerhalb von zwei Wochen mit Produzent Erik Blood (THEESatisfaction, Moondoggies) in Seattle aufgenommen. Mit neuem Equipment und von einer unglaublichen Energie getrieben, haben sie ihre bisherige Komfortzone verlassen, um einen neuen musikalischen Pfad einzuschlagen.
Das Album flirtet mit einer poppigen Empfindsamkeit, die jedoch durch das musikalische Prisma von Shabazz Palaces’ feuriger Rage gesehen werden muss.

Palaceer Lazaro und Sunny Levine erzählen in ihren Songs die Geschichten von Quazarz – einem sensiblen Lebewesen von einem anderen Ort, der als Beobachter nach Amurderca geschickt wurde, um seine dort erlebten Geschichten festzuhalten und als musikalischer Botschafter zu fungieren. Jedoch findet er sich an einem gnadenlosen Ort wieder, in einer Landschaft, wo sich jemand empfindsames wie er niemals wohlfühlen könnte. Eine Landschaft, in welcher tägliche Gewalt, alternative Fakten und Tod auf der Tagesordnung stehen.

Shabazz Palaces